Ich bin dabei

Kaffee hilft

Am Mittwoch war ich bei meiner Downline Judith zum Freundinnen-Bastelworkshop eingeladen. Wir haben gemeinsam ein Album gestaltet und so konnte ich nach meiner Bastelpause endlich wieder mal kreativ sein und noch dazu in gemütlicher Runde. Da macht es dann gleich nochmal mehr Spaß, oder?


Ich bin etwas unvorbereitet an die Sache gegangen. Eigentlich sollte man sich zu Beginn schon überlegen, für was man dieses Album gerne verwenden möchte. Daher war die Sache mit der Dekoration nicht die einfachste, aber ich glaube ich habe da schon eine Idee ...


Es hat auf jeden Fall mit Basteln und selbstverständlich mit Kaffee zu tun. Ich liebe ja das neue Kaffee-Papier und das ganze Zubehör. Beim Album habe ich mich bewusst für die Farbe Wildleder entschieden um etwas aus der Komfortzone zu treten. Denn normalerweise hätte ich doch lieber auf das helle blau gegriffen, aber das kam dann einfach als Dekoration oben drauf.


Beim letzten Stempelabdruck hab ich mal wieder improvisieren müssen. Den Stift aus dem Stempelset "Kreativ mit Liebe" habe ich kurzerhand mit einem präzisen Schnitt von den anderen getrennt um ihn schöner abstempeln zu können, was mir nur bedingt gelungen ist. Und so musste ich meinen Stempelpatzer dann mit den gemalten Herzchen kaschieren.

Jetzt bin ich aber mal gespannt wie lange ich brauche um das Album zu füllen!!

Juni [Weihnachts-Spezial]

Ist denn das zu fassen? Schon wieder ein Monat vergangen! Seit dem letzten Post - und ja es war auch ein Weihnachts-Spezial - hat sich zwar einiges getan, aber leider nichts Kreatives im eigentlichen Sinn.

Grund meiner Abstinenz war der Umzug meines kreativen Reiches. Es gab viel zu tun und man hat wieder einige, gut gehütete Schätze gefunden. Das Ganze muss und will auch gut wieder einsortiert werden und das dauert viel länger als das ganze Ausräumen.

Aber im Große und Ganzen bin ich fast wieder eingerichtet. Bis das gewünschte Endergebnis da ist, wird es dann aber sicher auch noch mal ein paar Tage und Wochen dauern.

Nun möchte ich aber wieder eine weihnachtliche Idee zeigen.


Der Faltenwurf bei meiner Karte geht ganz einfach. Man nimmt einen langen Streifen Papier, den man schräg anschneidet und dann in regelmäßigen Abständen falzt. 


Danach wird alles nur mehr flach aufgeklebt. Mit dem geprägten Hintergrund sieht alles nochmal ein wenig schicker aus. Christbaumkugel gestalten und fertig ist auch schon das heutige Projekt. 

Mit langen schmalen Papierresten lassen sich wunderbar diese oder ähnliche Karten gestalten.

Es geht weiter [Weihnachts-Spezial]

Heute ist der 24. und es ist wieder Zeit für einen weihnachtlichen Beitrag. Leider habe ich die letzten beiden Monate aus Zeitgründen aussetzen müssen. Aber nun geht es weiter:

Im neuen Katalog gibt es das verwendete Kullerelement leider nicht mehr, aber es gibt noch andere Möglichkeiten so eine Karte zu gestalten - zB in runder Form mit Kreisstanzen.


Die Karte ist schlicht gehalten. Nur mit Designerpapier und einem ausgeschnitten Teil eines Designerpapiers, welches als Kullerelement verwendet wird.

Auf den nächsten 3 Bildern könnt ihr sehen, wie sich das Häuschen von einer Seite zur anderen schwingt.




Und habt ihr den gestempelten Schriftzug gesehen? Das ist das Schöne an den Klarsichtstempel. Diese lassen sich auch ein wenig in Form bringen und so kann man auch mal einen geraden Stempel in Bogenform abstempeln.

Swaps aus Wien - die Getauschten [Städtetour 2017]

Heute gibt es einen relativ schnellen Post für Euch.

Ich hatte Euch am Sonntag meinen Swap von der Städtetour in Wien gezeigt. Und heute zeige ich Euch die Zurückgetauschten. Es sind wirklich tolle Inspirationen und süße Kleinigkeiten dabei, die zum Nachmachen anregen.

Los gehts:





Das sind doch tolle Sachen, oder?

Vielen lieben Dank an alle die mit mir getauscht haben 
und Danke für die tollen Werke.

Willst auch Du gerne an so einem Event teilnehmen und noch vieles mehr? 
Dann melde Dich bei mir - ich sag Dir gerne wie das geht.

Swap aus Wien [Städtetour 2017]

Es ist schon ein paar Tage rum, aber ich will Euch mein Tauschobjekt für die Städtetour 2017 in Wien nicht vorenthalten.

Die Städtetour von Stampin' Up! ist ein tolles, kleines Event für Demonstratoren. Es werden dort kleine Tauschobjekte, sogenannte Swaps untereinander getauscht und man bekommt so viele tolle Inspirationen für die nächsten Projekte. Desweiteren lernt man viele "Kolleginnen" kennen, die genauso bastelverrückt sind wie man selbst und man bekommt dazu nicht nur kreativen Input, sondern auch geschäftliches, sowie einige wissenswerte Neuigkeiten präsentiert.


Mein kleiner Swap kommt recht klein und unscheinbar daher. Ein kleine eckige Schachtel. Aber wie kommt man rein, wird man beim ersten Anblick denken. Am besten kommt man zum Inhalt wenn man die Packung umdreht und den Inhalt selbst die Arbeit machen lässt.


Der kleine, süße und schwere Inhalt drückt gegen den Deckel, der einfach nur in die Packung reingesteckt wurde. Oben auf dem Bild könnt ihr sehen, dass ich hier ein kleines Stück Farbkarton bestempelt habe und die Ecken abgeschnitten wurden. Da die Box selbst doppelwandig ist (also 2 Mal umgeschlagen) bekommt sie die gewisse Stabilität um den Deckel gut und vor allem sicher festzuhalten.


Mit dieser anderen Art der Schachtel, weiß gar nicht wie man die genau nennt oder nennen könnte, habe ich nicht nur mir gezeigt, dass man Boxen auch anders gestalten kann. 

Die Steigerung dieser Verpackung wäre dann zB mit einem Guckloch, die Box etwas größer oder aber den Deckel komplett mit Klarsichtfolie gestalten.

Ich bin gespannt auf Eure Ideen, wenn ihr die Box einmal nachgestalten solltet.